merchandising & licensing news
merchandising & licensing news

Herbst-Stimmung

Fred Göpfardt, Herausgeber LICENSING PRESS

Ein traumhafter Sommer geht zu Ende und das nächste große Branchenevent – der Licensing Market – rückt in greifbare Nähe. Am 6. November ist es wieder soweit. Der Bayerische Hof öffnet seine Türen für die mittlerweile 13. Veranstaltung dieser Art. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, auf Seiten der LIMA als Veranstalter aber auch bei allen Teilnehmern und Besuchern.
Dieses Jahr war nicht nur von positiven Nachrichten geprägt. Die erhofften Wachstumsraten scheinen nicht – wie gewünscht – eingetreten zu sein. Insgesamt steht die Branche zur Zeit vor einigen Herausforderungen. Von Umbruch, Strategiewechsel und Marktverschiebungen ist die Rede. Vielleicht wird gerade deshalb der Licensing Market mit großer Spannung erwartet. In diesem Jahr präsentiert er sich mit überarbei-tetem Konzept für die Teil- nehmer. Wie überall gab es Verbesserungsvorschläge von Seiten der LIMA Mitglieder, die soweit berücksichtigt wurden, wie das technisch und finanziell für die LIMA im Rahmen der Möglichkeiten lag.

Neu ist, dass erstmalig auch Nicht-Mitgliedern die Gelegenheit geboten wird, sich auf dem Licensing Market zu präsentieren. Die zweite große Änderung besteht darin, dass die Infopoints im Atrium, sowie in der Cocktail- und Kamin-Lounge auf freiwilliger Basis gebucht werden können. Bis dato musste jeder Teilnehmer, der einen Raum gebucht hatte, auch einen Infopoint anmieten. Damit sollen sich die Kosten für die teilnehmenden Lizenzgeber, Agenturen und Service-Anbieter um 35 Prozent reduzieren. Die LIMA erhofft sich durch die Änderungen auch zahlreiche kleinere Firmen für die Veranstaltung gewinnen und begeistern zu können: Neulinge, die einfach mal etwas Branchenluft schnuppern wollen und „Oldies“, für die eine Teilnahme bis dato aus finanziellen Gründen nicht möglich war. Inwieweit sich das neue Konzept durchsetzen und auch von den ranchenmitgliedern aufgenommen wird, wird sich herausstellen. Die erste Resonanz aus der Branche war durchweg positiv.
Auch bei der Spielwarenmesse gibt es Neuheiten. Lesen Sie dazu den Artikel auf Seite 6. Mit ebenso großer Spannung wird „Frozen 2“, die Fortsetzung zur äußerst erfolgreichen Die Eiskönigin – Völlig unverfroren, von der Branche erwartet. Ob sich mit dem zweiten Teils dieses außergewöhnlichen Franchise-Themas der Erfolg fortsetzen wird und damit den Marktteilnehmern den erwünschten Aufschwung verschafft, bleibt zu hoffen. Drücken wir also die Daumen und freuen uns auf ein erfolgreiches letztes Quartal.
Zuerst heißt es aber am 6. November „Let’s meet and let’s party“.

Wir sehen uns auf dem Licensing Market!


Diese Website benutzt Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Mit der Benutzung unserer Website stimmen Sie allen Cookies entsprechend unserer Datenschutz-Richtlinien zu.